Newsletter :
Warning: getimagesize(/home/tourisme/www/files/images/2._AUBERGE_DE_LA_FAGNES.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/tourisme/www/index.php on line 680

Im Land des Negus

11 km 4 Stunden

Strecke ohne große Schwierigkeiten

Parken Sie Ihr Auto bei der Auberge de la Fagne und gehen Sie Richtung Hockay, verlassen Sie diesen Weg nach 150 m und gehen Sie durch Fichtenwälder und Heiden dem Fagne du Fraineu zu. Da können Sie noch die Überbleibsel der Hütte des Negus sehen.

 

Sie gehen dann weiter um die Heide herum und kommen an den Sechs Buchen an. Diese Stelle ist ein Hihlight des Venner Plateaus. Hier versammelten sich die Hirte, oft junge Leute, der umliegenden Dörfer.

 

Die Sechs Buchen dienten nämlich als Anhaltspunkt für die Reisenden, die es wagten sich zu Fuß in diese feindliche Umgebung zu begeben. Auf dem Weg begegnen Sie Kilometersteinen mit den Buchstaben B und P und einer Nummer. Diese Steine markierten die frühere Grenze zwischen Belgien und Preußen.

 

Nach der Überquerung der Asphaltstraße, nehmen Sie den Weg links (vor dem Tor). Nach dem Absteig des „Pasè des moutons“ entdecken Sie das Denkmal Frédéricq.

 

Sie gehen dann Richtung Boltefa und wandern entlang des Tals des Trôs-Marets, dessen schnelle und reißende Strömungen tiefe Senken im Bachbett gegraben haben. Am sogenannten „Cou d'Maçon“ verlassen Sie den Bach und erreichen die Auberge de la Fagne.

 

 

Die Zwei Täler – 9 km – 3 Stunden 30

Strecke zugänglich für alle

 

Bäche und Wasserläufe der Hochebene haben tiefe Täler gegraben und demnach die Landschaft modelliert. Wir schlagen Ihnen vor, im Tal des Bayehon und in dem des Pouhon zu wandern. Sie starten ab der Brücke über den Bayehon auf der Straße Longfaye-Ovifat und steigen hinauf, indem Sie hier und da die typischen Holzbrücken benutzen, die durch die Verwaltung „Natur und Wälder“ errichtet worden sind.

 

Sie kommen dann am höchsten Wasserfall Belgiens, dem Bayehon, an, und überqueren eine der letzten Stellen mit wilden Wacholderbeeren. Sie werden an der Eiche „Tchan as Tchan“, dem ältesten Baum des Hohen Venns, halten. Sie kommen durch Vennlandschaften und Unterholz zum anderen Tal, dem Tal des Pouhon, an.

 

Folgen Sie den Kurven dieses Baches bis zum Zusammenfluss mit dem Roannay dann mit dem des Bayehon.

 

Folgen Sie ihm bergauf, so gelangen Sie wieder zu Ihrem Ausgangspunkt. Das Tal vom Bayehon beherbergt eine Vielzahl an Moos- und Flechtenarten, die sowohl Laien wie Eingeweihte begeistern werden.

 

 

An den Quellen des Bayehon 9 km – 3 Stunden 30

Ziemlich hügelige Strecke

Verschiedenartigkeit, Ruhe und Zauber der Landschaft sind die Haupttrümpfe dieser Wanderung. Sie starten beim Brunnen von Longfaye. Sie genießen von Anfang an die schöne Aussicht auf das Tal des Bayehon mit im Norden einer der zwei Pisten für Alpinski von Ovifat.

 

Nach einem steilen Abhang gelangen Sie zum Bayehon, gehen Sie dann den Bach hinauf. Der Wasserfall vom Bayehon, die Stellen mit den wilden Wacholderbeeren und der „Tchan as Tchan“ bilden aufgrund ihrer Einzigartigkeit je eine bemerkenswerte Sehenswürdigkeit. Nach dem „Tchan as Tchan“ führt ein Pfad Sie zu den Quellen des Bayehon und des Trôs-Marets, jeder dieser Wasserläufe fließt verschiedenartig ab einem Punkt, nur einige Meter von einander entfernt.

 

An der Hauptstrasse angekommen gehen Sie zur anderen Seite über und steigen 600m hinunter auf Malmedy zu, dann biegen Sie nach rechts, gehen um das Venn von Setay, wo Sie die Stille der Heide und die Wogen der goldenen Vegetation unter herbstlicher Brise bewundern können.

 

Danach kommen Sie wieder über die Hauptstrasse und nehmen den Weg unter den hohen Tannen. Die Markierung bringt Sie nach Longfaye zurück, das Sie nordlich umgehen, so kommen Sie zum Startpunkt zurück.

 

 


 



Karneval in Malmedy

 

Commandez nos cartes de promenades

Bestellen Sie
unsere Wanderkarten

Es sind 4 Karten verfügbar

1 Karte = 3 Strecken = 3 €

 

Auswahl an Unterkünften

Entdecken Sie unsere weite Auswahl

an qualitativ hochwertigen Unterkünften,
unterschiedliche Grössen, Komfort,
komplette Ausrüstung...

für eine Nacht, ein Wochenende

oder einen gelungenen Urlaub !

 

Wo sind wir ?